PLANKING - nicht nur die Ausdauer zählt!

Heute war ich bei meiner lieben Physiotherapeutin, die mich derzeit behandelt, weil ich muskuläre Ungleichgewichte habe. Das heißt, dass bei mir einige Muskelgruppen rechts und links jeweils unterschiedlich stark sind. Sie verwendet dafür einen Schlingentrainer (den von Redcord, im Studio haben wir TRX). Ich trainiere auch so häufig und gern mit dem Schlingentrainer, aber Physiotherapeuten zeigen mir oft durch nur kleine Abwandlungen der Übungen oder schlicht durch die Korrektur der Übungsausführung ungeahnte Schwierigkeiten auf. Übungen, die ich schon häufig im Studio trainiert habe, werden auf einmal unmöglich. Wir trainieren viel im Unterarmstütz und haben uns heute ausführlich darüber unterhalten, worauf es für eine korrekte Plankposition ankommt. Quintessenz des Gespräches war, dass wir bevor wir Ausdauer beim Planken trainieren, unbedingt folgende Punkte beachten sollten:

  • Die Schultern sollen hinten zusammen und unten sein. Häufig (und ich nehme mich da -besonders nach fortgeschrittener Plankzeit - nicht aus) haben wir einen Rundrücken.
  • Füße, Po und Schultern sollten sich in einer geraden und leicht diagonalen Linie befinden. Häufig sieht man bergartige Positionen, in denen der Po den höchsten Punkt bildet.
  • Es gilt der Grundsatz "Bauch rein und Brust raus". Das Brustbein sollte gefühlt in Richtung Boden und der Bauch in Richtung Decke gedrückt werden.
  • Auch der Kopf gehört in eine Linie mit dem Rücken. Weder darf das Kinn auf die Brust gedrückt werden, noch sollte der Kopf nach hinten abgeknickt werden (das passiert häufig, wenn wir nach vorne gucken wollen).
  • Sowohl Unter- und Oberarm, als auch Oberarm und Oberkörper sollte sich im rechten Winkel zueinander befinden.

Habt Ihr noch Hinweise? Seid Ihr vielleicht selbst Physiotherapeut oder Trainer und habt noch weiterführende Tipps oder Hinweise? Schreibt mir gern per Mail oder in den Kommentaren! 

Keep planking!! (Aber richtig! ;-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    MummelStein (Donnerstag, 21 Januar 2016 11:33)

    Ich finde du hast das super erklärt und ich werde mich daran halten.